Lessons Learned

Lessons Learned

Ralph Eckhardt

Ralph Eckhardt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Lessons Learned

Sie fragen: „Wieso soll ich weniger Fehler machen, wenn ich mit den Werkzeugen und Methoden der Piloten arbeite?“

TOP GUN Leaders antwortet: „Weil Piloten unter anderem mit Briefings und Debriefings aus gemachten Fehlern lernen!“

Fehler sind etwas Gutes. Sie mögen sich nicht gut anfühlen, man schämt sich vielleicht, ärgert sich, macht sich dafür fertig. Doch: Mit dem richtigen Umgang von Fehlern entwickelt man sich weiter, lernt dazu und kann Helfer finden.

Kampfpiloten nennen das die Lessons Learned

Vergessen oder Verdrängen von Erfahrung ist menschlich, geradezu normal!

„Wer Fehler gemacht hat, hat meistens nur Erfahrung gesammelt“ (Oscar Wilde)

Eine Frage der Einstellung

Alles beginnt mit der Einstellung. Ich muss akzeptieren, dass mir Fehler unterlaufen. Wenn ich motiviert an die Sache rangehe werden mir (oder meinem Team) die gemachten Fehler auffallen. An diesem Punkt gibt es ZWEI Wege:

  1. ) Ich oder mein Team ärgert sich, weil der Fehler passiert ist
  2. ) Ich/Wir notieren uns den Fehler und lernen für ́s nächste Mal dazu.

 

Piloten verwenden Debriefings

Der Fehler ist bemerkt worden – wir haben ihn notiert und denken drüber nach. In Ruhe. Im Team. Gemeinsam. So etwas passiert am Besten im kontrollierten Rahmen. Im Debriefing!

Je klarer Strukturen, Begriffe und Regeln sind, desto besser und effizienter wird die Kommunikationsqualität. Deshalb ist ein Auftrag immer erst nach dem Debriefing abgeschlossen.

Piloten betreiben perfektionierte Managementkommunikation. Dazu gehört auch das Debriefing, das die Teamleistung kontinuierlich steigert.

Der Sinn liegt darin, dass Fehler möglichst nicht wiederholt, Erkenntnisse geteilt werden und die Leistungsfähigkeit aller – als Person und als Team – kontinuierlich steigt!

Bei einem Debriefing stellt man schnell fest, dass der Informationsfluss bald zügiger und fehlerärmer wird, weil alle sich viel besser aufeinander einstellen können.Den hohen Stellenwert von Debriefing in der Wirtschaft belegen auch empirische Studien.

Es funktioniert wie KVP nur mit den Methoden aus den Hochleistungscockpits:
schnell – ergebnisorientiert – auf den Punkt gebracht

Ohne Regeln und Struktur geht das aber nicht:

  • Faire Kommunikations-Prozesse
  • Gleichbehandlung aller Teilnehmer
  • Closed-Door Prinzip
  • Feste Redeanteile
  • Eindeutige Teamführung
  • Effizientes Zeitmanagement
  • Lesson-Learned Methodik


Im DEBRIEFING geht es um das Erfassung von Projekt- und Prozesswissen. Wir reflektieren gemeinsam das Erfahrungswissen. Tauschen uns aus, fördern die Kommunikation und schaffen eine Menge Motivation.

Wissen ist kein Machtinstrument, sondern eine Auszeichnung von Expertentum!

Durch Lessons Learned vermeiden wir zukünftige Fehler, die schon einmal (oder immer wieder) gemacht wurden. Denn: Wir müssen das Rad nicht immer wieder neu erfinden.

Piloten verwenden für Debriefings eine Checkliste. Sowohl für Inhalte als auch für den zeitlichen Ablauf:

  1. Welche Erfahrungen haben wir gemacht?
    Würdigung des Erreichten und des Engagement aller Beteiligten
  2. Was ist gut gelaufen?
    Evtl. Erstellung von Checklisten/To-Do-Listen/Planungsdokumente
  3. Was wäre noch verbesserungsfähig/ist weniger gut gelaufen?
    technisch, organisatorisch und zwischenmenschlich
    Welche Lehren können daraus jeweils gezogen werden?
    Welche Vorschläge für alternative Lösungsansätze können gemeinsam erarbeitet werden?
  4. Wo lauerten unvorhergesehene Fallgruben?
  5. Welche bestehenden Dokumente sind weiterentwickelt worden?
  6. Welche neuen Werte sind entstanden, die Relevanz für zukünftige Projekte haben?

Als nächstes kommt das Debriefing des Fluges

Offen – Ehrlich – Zielgerichtet – Fair

Beim Debriefing kommt es auf die Zeit an, je nach Projekt 30 Minuten bis einem vollen Tag. Alle Mitarbeiter müssen aktiviert werden. Dazu gehört das Piloten-Werkzeug Debriefing in jede Projektplanung.

Von Anfang an! Klare Strukturen und ein perfektes Zeitmanagement sind wesentlicher Bestandteil von erfolgreichen Debriefings.

Bei Konflikten und persönlichen Angriffen muss sensibel reagiert werden.

Ergebnisse müssen dokumentiert werden (Lessons Learned). Ergebnisse müssen gewinnbringend verteilt beziehungsweise veröffentlicht werden. Wir zeigen Ihnen wie!

Möchten SIE mehr über Debriefings erfahren? Dann besuchen Sie einzigartige Seminare und Vorträge von TOP GUN LEADERS oder bestellen Sie das Buch zum Kurs „Mentale Stärke“ von unserem Dozent und Kampfpiloten Ralph Eckhardt, erschienen im Motorbuch Verlag.