Funktionen und Aufgaben

Funktionen und Aufgaben

Funktionen und Aufgaben

Funktionen und Aufgaben

Der vierte Baustein des Top Gun Frameworks ist insbesondere für Projektmitarbeiter und Manager von größtem Interesse. Sogenannte „Verbundene Luftoperationen“ sind die schwierigsten Projekte, die es gibt. Hunderte Flugzeuge, tausende Mitwirkende an Boden, auf dem Wasser und in der Luft, Satelliten, Computersysteme und –programme sowie Wettereinflüsse und Milliardenbudgets müssen so miteinander kombiniert werden, dass Leistung synergetisch und pünktlich auf die Sekunde entsteht. Und das über Kultur- und Sprachgrenzen hinweg. Ein Beispiel dafür ist die NATO-Übung RED FLAG. Wer dort Planungs- und Ausführungschef ist (Mission Commander), lebt mit dauerhafter Überforderung und Stress. Um trotzdem weniger Fehler zu machen und Leistung abliefern zu können, setzen Beteiligte einerseits typische Werkzeuge und Strategien ein (diese finden sich in der Leadership-Matrix). Andererseits werden Projekte in überschaubare Teile zerlegt und auf Ähnlichkeit geprüft, so gut wie möglich standardisiert und vereinfacht. Dabei wenden wir immer wiederkehrende Funkionalitäten (Functions) an, die quasi jedes Projekt benötigt. Es geht nämlich beispielsweise immer um den Umgang mit Zeit und Fehlern, Verantwortung, Fein- und Grobplanung, Kommunikation im Team, Plan B und Gefahrenidentifikation.

Das Thema Functions ist Teil der Trainings für Resilienz und Projektmanagement. Teilnehmer erfahren, welche Aufgaben projektunabhängig anfallen und wie diese abgearbeitet werden, dass möglichst wenig Zeit und Ressourcen verschwendet, Situationsbewusstsein und Motivation entsteht und Fehler vermieden werden. Unsere Methoden und Functions ergänzen vorhandene Arbeitsweisen wie z.B. SCRUM. Das macht Sie und Ihr Team top fit für das nächste agile Projekt und verleiht der Resilienz enorme Schlagkraft.